Willkommen beim 1 FC Neukölln

          Manschaften, Spieler, Trainer und Betreuer des 1.FC Neukölln



... lade FuPa Widget ...
1. FC Neukölln 1895 auf FuPa
... lade Modul ...
1. FC Neukölln 1895 auf FuPa

1. FC Neukölln mit zwei weiteren Neuzugängen

Für die Torhüterposition wurde Michael Hinz verpflichtet, der zuletzt für Tennis Borussia Berlin aktiv war. Der 28-Jährige war in seiner Laufbahn u.a. für den FSV Union Fürstenwalde, Germania Schöneiche, FC Rot-Weiß Erfurt und den 1. FC Union Berlin aktiv. Für die U18 Nationalmannschaft Deutschlands bestritt er 2004 ein Spiel.

 

Der zweite Neuzugang ist Defensivspieler Mohanad Salim Idraee Ahmed, der zuletzt für den irakischen Erstligisten Erbils SC und unter Trainer Wolfgang Sidka auch für die Nationalmannschaft des Iraks zum Einsatz kam. Ahmed kam im letzten Jahr als Flüchtling nach Deutschland und hielt sich zunächst bei Germania Mittweida fit und absolvierte auch ein Probetraining beim Drittligisten Chemnitzer FC.

 

Der Vorsitzende des 1. FC Neukölln, Abbas Berjawi, kündigte zudem weitere Verstärkungen an, die zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht fix sind.

Link zum FUPA artikel: LINK

0 Kommentare

Michael Fuß wird Spielertrainer bei den 1.Herren

Der 1. FC Neukölln bekommt in der Rückrunde prominente Verstärkung für den Sturm. Michael Fuß wird den Landesligisten zukünftig als Spielertrainer verstärken.

Zuletzt war Fuß Stand-By-Spieler bei Tennis Borussia Berlin und ist seit Sommer auch Co-Trainer beim Oberliga-Aufsteiger. Den Co-Trainer-Posten wird Fuß auch weiterhin bei TeBe ausüben.

Insgesamt erzielte "Bomber Micha" Fuß mehr als 140 Liga-Tore für Tennis Borussia. Mit 29 Toren in 34 Spielen wurde Fuß in der letzten Saison Torschützenkönig der Berlin-Liga und hat maßgeblich zum Aufstieg der 1. Mannschaft in die NOFV-Oberliga Nord beigetragen. In dieser Saison kam er in zwei Oberliga-Partien zum Einsatz.

 

link zum FUPA artikel : LINK

0 Kommentare

Titelverteidiger gewinnt Auftaktmatch im Kropp-Pokal !

1. FC Neukölln - Concordia Britz 3:1 (1:0).

Na da war doch schon richtig "Schmackes" in der Auftaktpartie des diesjährigen Kropp-Pokal Wettbewerbs. Vor einer ansehnlichen Kulisse entwickelte sich ein Spiel auf gutem Landesliga-Niveau mit erstaunlich hohem Tempo. Die Neuköllner hatten dabei deutliche Vorteile im Spielaufbau und zeigten teilweise gelungene Spielzüge. Aber auch Concordia zeigte zumindest körperlich eine gute Frühform. Mit den starken Innenverteidigern Kazu und A. Tahmaz hatten die Gastgeber eine bärenstarke Defensive aufgeboten und erhielten, wenn nötig, Unterstützung vom 6er Christian Redlich. Im Mittelfeld zeigte Neuzugang Asllan Cocaj eine starke Partie und empfahl sich für weitere Aufgaben. Aber auch die später noch eingewechselten Özkan und Gündogdu, zeigten ihre vorhandene Klasse und sorgten dafür, dass weiterhin auf entsprechend hohem Niveau gespielt wurde. Einen tollen Eindruck hinterließ heute auch die komplette Offensiv-Abteilung der Gastgeber. Mit den Neuzugängen Binerbay und H. Oumari, sowie M. Tahmaz und Berjaoui erspielte man sich wesentlich mehr gute Torgelegenheiten und erzielte letztendlich auch mehr Tore als Concordia Britz. Mit Tahsin Özkara kam schliesslich noch der vierte Neuzugang zum Einsatz und trug zusammen mit dem ebenfalls eingewechselten A. Chahrour zum positiven Gesamteindruck der Neuköllner Elf bei.

Es spielten:

Tor: Djigou

Abwehr: Akyüz, Maarouf, Kazu, A. Tahmaz.

Mittelfeld: Berjaoui, Binerbay, H. Oumari, Cocaj, Redlich.

Angriff: M. Tahmaz.

Torfolge: 1:0 (44.) Berjaoui, 1:1 (53.) Sanke (Foulelfmeter), 2:1 (58.) M. Tahmaz. 3:1 (75.) Berjaoui.

Eingewechselt wurden: Özkan, Gündogdu, Özkara, Chahrour.

Beste Spieler: A.&M. Tahmaz, Berjaoui, Cocaj, Oumari und TW Djigou.

Die nächste Partie der 95er, findet am Mittwoch im Rahmen des Kropp-Pokal statt. Anpfiff ist um 19:30 Uhr im Stadion Britz-Süd. Bitte Schuhwerk für beide Spielböden einpacken !!!!

1.FC Neukölln unterliegt dem FK Srbija im Spitzenspiel mit 1:2

Ein spannendes und hochklassiges Bezirksliga Spitzenspiel, bekamen die vielen Zuschauer am Sonntagnachmittag zu sehen. Mit hohem Tempo versuchten beide Teams bereits in der ersten Halbzeit,  für eine Vorentscheidung zu sorgen. Dass dies letztlich die Gäste vom FK Srbija waren, lag an der heute nicht immer sattelfesten Abwehr der Neuköllner. Tragische Figur dabei war heute Bacel Maarouf, der bei den beiden Gäste-Treffern recht unglücklich agierte. Beim ersten Treffer von Dejan Milovanovic, verlor er den direkten Zweikampf gegen den Torschützen und beim zweiten Gästetor konnte er durch fehlerhaftes Stellungsspiel die Kopfballvorlage seines Gegenspielers auf Torschütze Todor Samardzic nicht verhindern. Allerdings hatten die Neuköllner noch in Halbzeit eins gute Möglichkeiten um auszugleichen. Dabei scheiterte Mohamad Tahmaz zweimal an Gästekeeper Marcel Werner und ein Kopfball von Giovanni Crabu rauschte am langen Pfosten um Haaresbreite vorbei. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein komplett anderes Bild. War das Spiel in der ersten Halbzeit noch recht ausgeglichen, so erspielten sich die Gastgeber in der zweiten Halbzeit doch klare Feldvorteile. Leider dauerte es bis zur 75. Spielminute, bis die Neuköllner auf 1:2 verkürzen konnten. Mohamad Tahmaz gewann eines der vielen rassigen Duelle mit Todor Samardzic und sorgte für Hoffnung in den eigenen Reihen. Die letzte Viertelstunde spielten dann nur noch die 95er. Die Angriffsbemühungen blieben leider unbelohnt, bei einem Konter der Serben stand dem 1:3 lediglich der Pfosten im Wege. So blieb es dann bei der unglücklichen Niederlage der 95er und die Frage des Meisters der Bezirksliga-Staffel 1 bleibt weiterhin offen. Am Sonntag, den 31.05.2015 empfängt der 1. FC Neukölln die Gäste vom Köpenicker SC II. Anpfiff auf dem Hertzbergplatz ist um 12:00 Uhr. Im Anschluss findet dann die Aufstiegs-bzw. Saisonabschlussfeier der Mannschaft statt.

Es spielten:

Tor: Bicen

Abwehr: Zeitoun, Maarouf, A. Tahmaz, Redlich.

Mittlefeld: Berjaoui, Al Kassem, Özkan, Thomas, Crabu.

Angriff: M. Tahmaz.

Eingewechselt wurden: Chahrour, Kazu, Albash.

Torfolge: 0:1 (15.) Milanovic, 0:2 (45.) T. Samardzic, 1:2 (75.) M. Tahmaz.

Beste Spieler: T. Samardzic  -  M. Tahmaz, Thomas.

FCNeukölln

FC Neukölln besiegelt den Aufstieg in die Landesliga !!!

Club Italia Berlino - 1.FC Neukölln 1895 0:4 (0:1)

Mit einem klaren Auswärtssieg, belohnt sich die Mannschaft mit dem glatten Durchmarsch in die Landesliga. Tat sich die Elf des Trainerduos D. Tahmaz/A. Barjawi in der ersten Halbzeit noch recht schwer, nahm das Spiel in der zweiten Halbzeit dann doch den erwarteten Verlauf. Die Spieler von Trainer Dennis Rätsch, legten los wie die Feuerwehr und brachten die 95er des Öfteren in arge Bedrängnis. Einen schwach getretenen Strafstoß eines Italia-Spielers konnte der Neuköllner Torhüter Djigou sogar parieren. Aber auch die Neuköllner Gäste hatten einige gute Torchancen. Eine davon zimmerte Goalgetter Mohamad Tahmaz an die Latte des Italia-Gehäuses. In der 34. Minute nahm Hassan Berjaoui Maß und ließ Kevin Konrad im Tor der Gastgeber keine Chance. Doch die gewünschte Sicherheit wollte sich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr einstellen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich der Spielverlauf dann jedoch deutlich. Die Neuköllner gewannen nun die Mehrzahl der Zweikämpfe und spielten druckvoll und zielstrebig auf das Italia-Tor. Bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Mohamad Tahmaz das zweite Tor für seine Mannschaft und sorgte damit für mehr Ruhe und Gelassenheit im Spiel der Neuköllner. Eine recht starke und präsente Partie, lieferte heute auch Mittelfeld-Stratege Rani Al Kassem ab. Tolle Seitenwechsel und millimetergenaue Zuspiele, wechselten sich in seinem Spiel heute ab und so avancierte er neben Mohamad Tahmaz zur spielentscheidenden Persönlichkeit auf dem Platz. In der Folgezeit erspielten sich die Gäste immer mehr Torchancen. Einen Torschuss von Mohamad Tahmaz fälschte in der 62. Minute Dominic Fadeni unglücklich für Keeper Konrad zum 0:3 ab. Damit war der Torhunger von M. Tahmaz aber noch nicht gestillt. Schließlich traf er mit seinem Treffer zum 0:4 Endstand noch einmal und entschied diese Partie fast im Alleingang. Erstaunlich ist wieder einmal die Erkenntnis, dass eine Mannschaft wie die der Neuköllner in der Lage ist, zwei so unterschiedliche Halbzeiten zu spielen. Aber sei's drum, wenn kurz vor Ende einer Saison der Aufstieg feststeht, soll es allen Recht sein! Wichtig ist es allerdings auch zu sehen, dass nach Einwechselungen keine Leistungseinbußen im Spiel auftreten. Das spricht für einen leistungsstarken Kader beim 1.FC Neukölln. Da Stern Britz gegen Empor II nicht über ein 0:0 Unentschieden hinauskam, steht der Aufstieg in die Landesliga endgültig fest.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH JUNGS !!!!
Trotzdem geht es am nächsten Wochenende weiter. Antreten müssen die Neuköllner dann bei Wacker Lankwitz in der Gallwitzallee 146. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.

Es spielten:

Tor: Djigou

Abwehr: Maarouf, Özdil, A. Tahmaz, Crabu.

Mittelfeld: Berjaoui, Redlich, Özkan, Gündogdu, Al Kassem.

Angriff: M. Tahmaz.

Eingewechselt wurden : (30.) Thomas für Redlich, (46.) Zeitoun für Crabu, (72.) Kazu für Özkan.

Torfolge: 0:1 (34.) Berjaoui, 0:2 (49.) M. Tahmaz, 0:3 (62.) M. Tahmaz, 0:4 (82.) M. Tahmaz.

Beste Spieler: H. Berjaoui, R. Al Kassem, M. Tahmaz.

1FCNeukölln